In der Kinderklinik und vor dem Eingang zur Frauenklinik der Uniklinik Lübeck befindet sich eine etwa elf Meter hohe und zehn Meter breite gemauerte Wand. Dort hat man vor Jahren einen »Wasserfall« installiert: eine gewellte und schräg gestellte etwa sechseinhalb Meter hohe Blechwand, an der wie an einem Springbrunnen Wasser in ein mit Steinen aufgefülltes Becken hinunter lief und von dort wieder hoch an die Spitze des Wasserfalls gepumpt wurde.

Dieser Betrieb des Wasserfalls musste wegen der in Krankenhäusern herrschenden Hygienevorschriften gestoppt werden, übrig blieb eine gewellte große Blechplatte an einer gemauerten Wand - und für mich die Aufgabe »Mach was draus«.

Ich habe den Wasserfall unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften zu neuem Leben erweckt. Aus sehr vielen Einzelbildern habe ich einen Wasserfall in einer von vielen Tieren bewohnten Landschaft montiert. Einen Fußball und einen Wasserhahn habe ich auch versteckt. Man kann  - wie bei dem Pendant in freier Natur - hinter den Wasserfall gehen und befindet sich zwischen dem fallenden Wasser und den Felsen dahinter. Auch hier haben sich Tiere versteckt. Ach ja, und der Wasserfall »fließt« selbstverständlich auch: An einem Treppenvorsprung gegenüber habe ich bewegliche Lampen anbringen lassen, die das Wasser optisch »fallen« lassen.

Detailansichten:
Ich bedanke mich sehr bei der Firma Lübecker Firma AR Projektions- und Lichtdesign für die Ausbelichtung und Anbringung des insgesamt über knapp 100 Quadratmeter großen Werkes!

You may also like

Back to Top